Wald-Prinz.de

Next Generation Energy

Video: Riesen-Marihuana-Plantage verursachte Stromausfall

Marihuana-Plantage in Würzburg

Marihuana-Plantage in Würzburg

Polizei und Staatsanwaltschaft Wüzburg haben heute im Rahmen einer Pressekonferenz die Einzelheiten zu einem spektakulären Fall bekannt gegeben. In Rottendorf bei Würzburg wurden 11 Vietnamesen und ein Deutscher im Rahmen einer Großrazzia festgenommen. Sie hatten zwei ausgediente Fabrikanlagen und ein dreigeschossiges Einfamilienhaus kurzerhand in die größte, jemals in Bayern aufgedeckte Marihuana-Plantage verwandelt.

Mehr als 3.000 Pflanzen


Der sichergestellte Warenbestand zum Zeitpunkt der Razzia lag bei umgerechnet 160 kg Marihuana in einem Großhandelswert von rund 500.000 Euro bzw. einem Straßenwert von 1,5 Mio Euro. Um die über 3.000 Pflanzen in allen Wachstumsstadien abzutransportieren, benötigte die Würzburger Kripo alleine zwei Tage. Und das gelang auch nur deswegen so vergleichsweise schnell, da die Kollegen der Bereitschaftspolizei als Drogen-Packer tatkräftige Amtshilfe leisteten.

Stromausfall im Gewerbegebiet

Das örtliche Stromversorgungsunternehmen, die WVV Würzburg, verliert jetzt leider einen Großkunden. Bei mehreren Unternehmen des Gewerbegebietes, in dem sich die Plantage befand, war zeitweise der Strom ausgefallen. Hintergrund des Stromausfalls: die rund 40 Großventilatoren und insbesondere die rund 280 Speziallampen mit einer Leistung von je 600 Watt haben das lokale Stromnetz schlicht kollabieren lassen. Mit dem Tages-Stromverbrauch der Mega-Marihuana-Plantage kommt eine deutsche Durchschnittsfamilie normalerweise ein ganzes Jahr aus..

Stichworte: , ,

1 Kommentar

  1. Oh shit !!!

Schreib einen Kommentar